Jodi Picoult: „Bis ans Ende der Geschichte“

bisINFOS
Format: eBook
Preis: 15,99 €
Gibt’s hier zu kaufen: thalia.de

INHALT
Sage Singer ist eine junge Bäckerin. Sie hat ihre Mutter bei einem Autounfall verloren und fühlt sich schuldig, weil sie den Wagen gelenkt hat. Um den Verlust zu verarbeiten, nimmt sie an einer Trauergruppe teil. Dort lernt sie den 90jährigen Josef Weber kennen. Trotz des großen Altersunterschieds haben Sage und Josef ein Gespür für die verdeckten Wunden des anderen, und es entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft. Als Josef ihr eines Tages ein lang verschwiegenes, entsetzliches Geheimnis verrät, bittet er Sage um einen schwerwiegenden Gefallen. Wenn sie einwilligt, hat das allerdings nicht nur moralische, sondern auch gesetzliche Konsequenzen. Sage steht vor einem moralischen Dilemma: Denn wo befindet sich die Grenze zwischen Hilfe und einem Vergehen, Strafe und Gerechtigkeit, Vergebung und Gnade?

PERSÖNLICHES FAZIT
Ja, wir haben den II. Weltkrieg im Geschichtsunterricht in der Schule behandelt. Ja, wir haben das Tagebuch der Anne Frank gelesen. Und ja, wir haben Großeltern, die den Krieg hautnah miterlebt haben. Ich persönlich habe mich trotzdem nicht ausreichend mit diesem Teil unserer Geschichte auseinandergesetzt. Einerseits aus jugendlichem Desinteresse, andererseits um die Erinnerungen und schrecklichen Erlebnisse der Großeltern nicht wieder hervorzurufen. Obwohl vermutlich kaum ein Tag vergeht, an dem sie nicht zumindest eine Sekunde lang damit konfrontiert werden.
„Bis ans Ende der Geschichte“ hat mich sehr mitgenommen, sehr berührt, sehr bewegt. Teilweise wurde mir richtig schlecht bei dem, was ich da las. Es war ungelogen sehr interessant, jedoch auch genauso grausam, wie detailliert das Leben und Arbeiten in einem Konzentrationslager, oder besser in DEM Konzentrationslage beschrieben wurde. Sehr empfehlenswertes Buch, auch wenn es keine leichte Kost ist.

Bildschirmfoto 2014-11-16 um 18.38.21

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s