Jilliane Hoffman: „Vater unser“

unserINFOS
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99 €
Gibt’s hier zu kaufen: thalia.de

INHALT
Mord in Miami. Der Täter: der angesehene Chirurg Dr. David Marquette. Die Opfer: seine Frau und seine drei kleinen Kinder. Ist der Familienvater psychisch krank oder hat er kaltblütig gemordet? Ist er womöglich ein lang gesuchter Serienkiller, wie Detective John Latarrino glaubt? Staatsanwältin Julia Valenciano will die Wahrheit herausfinden, gegen alle Widerstände. Die lauern auch in ihrer eigenen Vergangenheit, die sie seit fünfzehn Jahren erfolgreich verdrängt. 

PERSÖNLICHES FAZIT
Jilliane Hoffman ist eine Meisterin des Schreibens. Für mich ist sie die amerikanische, weibliche Antwort auf den deutschen Autor Sebastian Fitzek. „Vater unser“ hat 572 Seiten und ich habe sie nur so verschlungen. Und da sich das Buch sehr, sehr gut liest, ging das auch ziemlich schnell. Der Inhaltstext deutet schon sehr darauf hin, worum es geht und bei „Vater unser“ ändert sich daran auch nicht mehr viel. Natürlich gibt es ein paar Liebeleien nebenbei, aber das stört überhaupt nicht, da sie nicht übertrieben dargestellt werden und die Protagonistin Julia Valenciano nur menschlicher machen. Das Einzige, was mich etwas verunsichert hat, ist die Tatsache, dass man am Ende nicht 100 %ig weiß, wer der Täter ist. Aber vielleicht soll der Leser darüber selbst entscheiden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s