Gelesene Bücher im September 2012.


#1 Harper Lee: „To Kill a Mockingbird“

INFOS
Format: Taschenbuch
Preis: 6,30 €
EAN: 9780446310789
Verlag: Hachette Book Group USA
Gibt’s hier zu kaufen: thalia.de

INHALT
A lawyer’s advice to his children as he defends the real mockingbird of this enchanting classic – a black man charged with the rape of a white girl.Through the young eyes of Scout and Jem Finch, Harper Lee explores with exuberant humour the irrationality of adult attitudes to race and class in the Deep South of the thirties.The conscience of a town steeped in prejudice, violence and hypocrisy is pricked by the stamina of one man’s struggle for justice.But the weight of history will only tolerate so much.


#2 Veit Etzold: „Final Cut“

INFOS
Format: eBook
Preis: 6,99 €
EAN: 9783838716015
Verlag: Lübbe
Gibt’s hier zu kaufen: thalia.de

INHALT
Ein Killer, der wie ein Computervirus agiert: unsichtbar und allgegenwärtig. Er nennt sich der Namenlose, und seine Taten versetzen ganz Berlin in Angst und Schrecken. Hauptkommissarin Clara Vidalis und ihr Team sind in der Abteilung für Pathopsychologie ohnehin schon für die schweren Fälle zuständig, aber die Vorgehensweise dieses Verbrechers raubt selbst ihnen den Atem. Perfide und genial, lenkt er die Ermittler stets auf die falsche Fährte. Und erst allmählich begreift die Kommissarin, dass der Namenlose sein grausames Spiel nicht mit der Polizei spielen will, sondern nur mit einem Menschen: mit ihr, Clara Vidalis. Während die Ermittler noch verzweifelt versuchen, die Identität des Killers aufzudecken, startet der Medienmogul Albert Torino eine neue Casting-Show. Und es gibt jemanden, der diese Show für seine eigenen, brutalen Zwecke nutzen wird: der Namenlose.

PERSÖNLICHES FAZIT
Schon der Prolog lässt mich schlucken und darüber nachdenken, ob ich weiterlesen soll. Natürlich tue ich es. Doch das Entsetzen nimmt nicht ab. „Final Cut“ ist das abscheulichste Buch, dass ich je gelesen habe. Es werden Menschen in ihren Wohnungen getötet, ausgeweidet und mumifiziert. Außerdem lässt der Mörder Käfer in den Wohnungen frei, die sich an den Leichen zu schaffen machen. Er handelt so, weil er als Kind von einem Mann sexuell misshandelt wurde. Absolut pervers. Dennoch muss ich sagen, dass das Buch sehr gut und spannend geschrieben ist, doch die detaillierten Beschreibungen einiger Passagen waren mir echt zu viel. Ich halte diesbezüglich echt viel aus, aber ich würde niemandem raten, dieses Buch zu lesen. Die Handlung ist absolut grausam und nur für sehr, sehr starke Nerven. Ich brauchte danach erst einmal eine leichte Lektüre, um dieses Buch zu verarbeiten.

#3 Nina Gold: „Crash Teddys – Leben in der Wundertüte“

INFOS
Format: Taschenbuch
Preis: 3,95 €
EAN: 9783861900580
Verlag: Editionnova
Gibt’s hier zu kaufen: thalia.de

INHALT
Stellas Leben gleicht dem Schleudergang einer gut funktionierenden Waschmaschine. Rasant stürzt die Dreiundzwanzigjährige von einer Lebensfrage in die nächste: War es richtig, das Studium zu schmeißen? Muss sie wirklich jeden Job annehmen, den ihr ihre Mutter vermittelt? Wie tickt wohl ihr Vater, von dem sie nur weiß, dass er in England lebt? Und was ist von einem Mitbewohner zu halten, der sich „Lämmlein“ nennt? Mit ihrer verrückten Freundin Shahi macht Stella sich auf den Weg nach England. Und hier wird es erst richtig lustig.

PERSÖNLICHES FAZIT
Ich muss zu meiner Verteidigung sagen, dass ich dieses Buch von meiner lieben Mama zum Geburtstag geschenkt bekomme habe. Sie wollte, dass ich mal etwas anderes lese als immer diese Psycho-Bücher wie z. B. Final Cut. Sonst hätte ich dieses Buch wahrscheinlich nie in die Hand genommen. Und es wahrscheinlich auch nie bis zum Ende gelesen. Es ist zwar heiter geschrieben, aber für meinen Geschmack zu unrealistisch und zu vorhersehbar. Ein typischer Frauen-Kitsch-Roman halt. Wer drauf steht… Ich nicht so, sorry.

#4 Sebastian Fitzek:
„Der Augensammler“

INFOS
Format: eBook
Preis: 9,99 €
EAN: 9783426503751
Verlag: Droemer/Knaur
Gibt’s hier zu leihen: skoobe.de

INHALT
Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind und gibt dem Vater 45 Stunden Zeit für die Suche. Das ist seine Methode. Nach Ablauf der Frist stirbt das Opfer in seinem Versteck. Doch damit ist das Grauen nicht vorbei: Den aufgefundenen Leichen fehlt jeweils das linke Auge. Bislang hat der »Augensammler« keine brauchbare Spur hinterlassen. Da meldet sich eine mysteriöse Zeugin: Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, die behauptet, durch bloße Körperberührungen in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen zu können. Und gestern habe sie womöglich den Augensammler behandelt .

PERSÖNLICHES FAZIT
Krasses Buch! Einfach nur krasses Buch. Ich habe es von einer Mitschülerin empfohlen bekommen. Da ich es teilweise in der Berufsschule gelesen habe, musste sie sich ständig anhören, wie spannend ich es doch finde. Und ich muss zugeben, dass ich es von der Spannung her sehr mit der Stieg-Larsson-Trilogie „Verblendung“, „Verdammnis“, „Vergebung“ vergleichbar finde. Ich möchte auch gar nichts konkret zum Inhalt sagen, weil ihr es einfach lesen müsst. Lest diese Buch! Es lohnt sich!

#5 Daniel Glattauer: „Ewig Dein“

INFOS
Format: eBook
Preis: 13,99 €
EAN: 9783552061910
Verlag: Deuticke
Gibt’s hier zu kaufen: thalia.de

INHALT
Im Supermarkt lernt Judith, Mitte dreißig und Single, Hannes kennen. Kurz darauf taucht er in dem edlen kleinen Lampengeschäft auf, das Judith, unterstützt von ihrem Lehrmädchen Bianca, führt. Hannes, Architekt, ledig und in den besten Jahren, ist nicht nur der Traum aller Schwiegermütter – auch Judiths Freunde sind restlos begeistert. Am Anfang empfindet Judith die Liebe, die er ihr entgegenbringt, als Genuss. Doch schon bald fühlt sie sich durch seine intensive Zuwendung erdrückt und eingesperrt. All ihre Versuche, ihn wieder aus ihrem Leben zu kriegen, scheitern – er verfolgt sie sogar bis in ihre Träume.

PERSÖNLICHES FAZIT
Glattauers Romane „Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“ habe ich mit Genuss gelesen. Demzufolge waren meine Erwartungen an „Ewig Dein“ sehr hoch. Und ich wurde bitter enttäuscht. Dieses Buch in einem Wort zusammen gefasst: Gähn.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s